CLT / brettsperrholz

Für Ihr Zuhause

Massivholzwand

Massiv wie ein Steinhaus – nachhaltig wie ein Holzhaus. 
Das Brettsperrholz verbindet also das Beste aus beiden Welten. 
In einer CLT-Wand – so wird das Material auch genannt – kann man ohne Bedenken einen Nagel in die Wand schlagen und etwas aufhängen. 
Gleichzeitig baue ich mit dem Massivholz einen massiven CO2-Speicher.

Nachhaltig

Der nachwachsende Rohstoff Holz speichert mehr CO2 als bei der Herstellung ausgestoßen wird. Dadurch ist die Massivholzwand CO2-positiv – eine Kohlenstoffsenke. Und hier gilt: Je mehr CO2 gespeichert wird, desto besser.

Massivholzhaus oder Riegelhaus?

Das „klassische“ Holzhaus ist ein sog. Holzriegel-Haus. Es wird nicht aus massiven Brettern hergestellt. Der Holzriegel wird aus Holz-Ständern und Platten hergestellt. 
Der Hohlraum zwischen den Holzriegeln wird mit einem Dämmstoff ausgefüllt. 
 
 

Was ist CLT?

Einfamilienhaus:
Dicht in nur 3 Tagen

Vorteile von CLT

45% kürzere Bauzeit

.... früher vermieten

... früherer Verkauf .... spart Kosten auf der Baustelle ... kürzere Finanzierungszeiten

3% mehr vermietbare Fläche

.... bei gleichen

bauphysikalischen Werten hat der Holzbau geringere Wandstärken

2/3 weniger Gewicht

.... das spart Kosten bei

der Fundamentierung und Dimensionierung der Bodenplatte .... bei den Hebewerkzeugen

7 x weniger LKW Fahrten

Für ein achtgeschossiges Wohnhaus in Holzbauweise

benötigt man entschieden weniger Baustofftransporte als bei einer konventionellen Bauweise

Quelle: Wohnbau in Holz, Argumente und gebaute Beispiele, proHolz Austria, September 2018

Freiheit ber der Fassadengestaltung

Holzverschalung

Bei der Fassadengestaltung sind wir sehr flexibel. So können wir für Sie eine Holzverschalung anbringen. Auch eine Kombination mit Verkleidungen aus Blech oder Holzwerkstoffen ist möglich.​

DSC07305

Putzfassade

Aber auch eine Putzfassade ist möglich. So erscheint Ihr Haus wie ein Massivbau – mit massiven Wänden aber eben aus Holz und nicht aus Ziegel oder Beton.​

Welchen Einfluss haben CLT-Wände auf die Luftqualität von Wohnräumen?

In einem Forschungsprojekt der Holzforschung Austria und Wood k-plus in Tulln wurde die Innenraumluftqualität eines CLT-Raums untersucht.

Um ein realistisches Bild zu bekommen, wurde der CLT-Raum Schritt für Schritt ausgebaut und im Anschluss auch genutzt.

Die Untersuchungen machen deutlich, dass die Innenraumluftqualität der reinen CLT-Konstruktion sehr gut ist.

CLT - Raum:
sehr gute Innenraumluftqualität

Einen wesentlichen Einfluss auf die gemessenen VOC-Konzentrationen hat jedoch die Nutzung des Raumes.

Ein Beispiel: Beim Schälen einer Orange steigt die VOC-Emission kurzfristig auf das 37,5-fache des leeren CLT-Raums. Nach einer Stunde sind die VOC-Werte immer noch 15-fach höher als der leere Massivholzraum.

Nutzung beeinflusst Raumluftqualität

Im Forschungsbericht heißt es: „Bei der dauerhaften Nutzung eines Raumes als Wohn- oder Arbeitsraum ist somit von einer deutlichen Veränderung der Raumluftqualität im Vergleich zum unbewohnten Raum auszugehen.“
 
Konkret heißt das: Die Innenraumluftqualität des reinen CLT-Raumes ist sehr gut. Wie das Beispiel der Orange zeigt, ist es die Nutzung, die für vielfach höhere VOC-Emissionen verantwortlich ist.

Quelle: Wood K plus, Holzforschung Austria, IBO Innenraumanalytik OG, Techn. Büro für Chemie Dr. Karl Dobianer – VOC Emissionen aus Holzprodukten und Innenraumluftqualität, Zusammenfassung des Projektendberichts 2012 – 2014, 2015